Replica Horloges Nederland.

Glossar

ABC - Automatic Brightness Control (Automatische Helligkeitsregelung)

Schutz vor Beschädigungen der Mikrokanalplatte und zur Optimierung der Helligkeit durch eine elektronische Spannungsregelung. Beim Erscheinen einer hellen Lichtquelle im Bild, lässt sich beobachten das das ganze Bild dunkler wird, also runtergeregelt, verschwindet diese Lichtquelle, wird das Bild wieder heller. (Normalerweise ab Gen II vorhanden)

Auto-Gated (automatisch geregelt / getaktet)

die Entwicklung von getakteten Spannungsversorgungen und immer dünneren Metalloxidschichten auf der MCP ermöglichten den Schritt zu automatisch getakteten (Auto-Gated) Röhren. Bei XR-5 Röhren von Photonis (Holland) wird diese Technik serienmäßig verbaut und ermöglichen so den Einsatz sogar bei Tageslicht, da die Bildverstärkerkung durch die Stromzufuhr geregelt wird.

Auflösung( Lp/mm )

sagt aus, wie detailgetreu ein Nachtsichtgerät ein Bild erzeugen und anzeigen kann. Die Auflösung einer Röhre bleibt über die Lebensdauer gleich und wird in Lp/mm (maximale Anzahl von Linienpaaren pro Millimeter" angegeben, die unterschieden werden können, wenn ein genormtes schwarz-weißes Streifenmuster mit dem Nachtsichtgerät betrachtet wird.

Bildqualität (Zielfernrohre)

Grundvoraussetzung für eine hohe Bildqualität ist ein hoher Lichtdurchlass eines Zielfernrohrs, um so dem Schützen ein helles Bild zu gewährleisten. Denn, desto mehr der Schütze sieht, desto sicherer kann er seinen Schuss anbringen. Die Qualität des optischen Geräts hängt von der Bauweise der Linsen und der Vergütung dieser ab. Wichtig sind natürlich auch die Vergrößerung, die Austrittspupille, das Sehfeld, der Augenabstand und der Objektivdurchmesser.

Bildwandlerröhre oder Versträrkerröhre (Nachtsichtgeräte)

Der  Teil eines Nachtsichtgeräts, der das vorhandene Restlicht um ein Vielfaches verstärkt und somit ein brauchbares Bild der Umgebung liefert. (Siehe auch Generation 1, 2 und 3)

Binokulares Nachtsichtgerät

Nachtsichtgerät mit einem oder zwei Objektiven und zwei Okularen.

Blooming (Überblendung)

starker Lichteinfall blendet kurzfristig sehr stark und macht eine Beobachtung unmöglich. Typischerweise tritt dieser Effekt bei Röhren der ersten Generation auf, ab der zweiten Generation ist dieser Effekt durch Automatic Brightness Controll oder Bright Source Protection vermieden.

Bright Source Protection (Überblendschutz / Lichtschutz)

Um die Bildverstärkerröhre vor zu hellen Lichtquellen (Tageslicht oder Scheinwerfer) zu schützen, ist eine elektronische Spannungsregelung an der Photokathode angeschlossen. So verlängert sich die Lebenszeit der Röhre erheblich. Leider kann diese "Sicherung" keinen 100% Schutz garantieren, somit muss der direkte Einfall von Tageslicht oder starken Lichtquellen vermieden werden.

Brennweite

gibt die Länge des Strahlengangs an in einem optischen System. Üblicherweise wird sie in mm angegeben. Die Brennweite ist der Abstand zwischen dem Punkt, an dem das Licht auf das Objektiv trifft und dem Punkt, an dem es durch das Okular austritt und vergrößert abgebildet wird.Desto länger die Brennweite eines optischen Geräts, desto größer ist die Vergrößerung

CCD und CMOS

zwei Sensortypen die verwendet werden um bei digitalen Nachtsichtgeräten oder digitalen Kameras Bilder einzufangen.

Digitaler Bildsensor

Silikonchip mit millionen von kleinen Lichtempfindlichen Dioden, die einfallendes Licht in elektronische Signale umwandeln.

Dioptrienkorrektur / Dioptrienausgleich

Möglichkeit zum Anpassen des Nachtsichtgeräts an Ihre persönliche Sehschärfe.

Distortion (Verzerrung)

Es gibt drei verschiedene Verzerrungen. Die klassische Verzerrung (Fischaugeneffekt) tritt meist bei Röhren der ersten Generation auf, dadurch werden gerade verlaufende Linien nach aussen oder innen "gebogen". Die Glasfaserverzerrungen, unterteilt in S-Verzerrungen und scherenartige Verzerrungen, sind vom Benutzer fast nicht festzustellen und somit nicht näher zu erläutern.

EBI (Equivalent Background Illumination / Hintergrundflimmern)

diejenige Lichtmenge, die von der Röhre ausgestrahlt wird, wenn kein Licht von der Umgebung einfällt und verstärkt werden kann ("Nullwert"). Das EBI steigt normalerweise mit der Umgebungstemperatur. Die gemessene Lichtmenge wird in Lumen pro cm² angegeben. Desto niedriger dieser Wert ist, desto kleinere Lichtmengen können sichtbar gemacht werden. Somit spricht ein kleines EBI für eine gute Röhre.

Edelstahl

sehr robustes, rostbeständiges, antiallergenes Metall. Relativ leicht und flexibel

FPN - Fixed Pattern Noise (konstante Störstrahlung)

wird ein kosmetischer Mangel bezeichnet, der bei allen GEN II und GEN III Röhren beobachtet werden kann. Bei hohem Lichteinfall kann dann im gesamten sichtbaren Bereich ein sechseckiges Muster festfestellt werden. Deshalb heisst dieser Mangel auch Honeycomb oder Bienenwabe.

Fotokathode

in diesem Bauteil werden die Photonen (Licht) in Elektronen (elektrischer Strom) umgewandelt. Diese werden dann im Bildwandler verstärkt / vermehrt.

Gain (Lichtverstärkung)

wird der Faktor genannt um den das eingefallene Licht verstärkt wird. Dieser kann als Röhrenverstärkung oder als Systemverstärkung angegeben werden. Röhrenverstärkung = Lichtausgang (fQ) durch Lichteingang (fc). Systemverstärkung = Lichteingang (lc) durch Lichtausgang (fQ). Diese Lichtverstärkung wird allerdings noch durch diverse Filter oder Objektive gemindert.

Gallium-Arsenit (GaAs)

chemische Verbindung die zur Herstellung von GEN 3 Röhren benutzt wird. Röhren mit Gallium Arsenit zeichnen sich durch eine sehr hohe Empfindlichkeit im Spektralbereich von 450nm bis 950nm aus.

Generationen (GEN)

Bildverstärkerröhren werden in verschiedene Generationen eingeteilt. Leider kann man die Einteilung nicht pauschalisieren, da es innerhalb der Generationen sehr grosse Unterschiede geben kann. Aus diesem Grund gibt es noch zusätzliche Feineinteilungen. Die bekanntesten Röhren derzeit am Markt sind Generation 2, 2+ (2IA), CGTI, XD-4, XR-5 und GEN 3.

Generation 1 Röhren / Geräte

Geräte mit diesen Röhren (GEN I) sind derzeit sehr weit verbreitet und wahrscheinlich am meisten genutzt von allen Röhrentypen. Das vorhandene Restlicht wird einige tausend Mal verstärkt, so dass man ein passables Bild in der Dunkelheit bekommt. Die Geräte bieten ein sehr gutes Preis / Leistungsverhältnis. Das Bild kann am Rand unscharf sein.

Generation 2+ Röhren / Geräte

Röhren dieser Generation (GEN II) werden hauptsächlich durch Militär, Polizei oder Behörden genutzt. Da diese Röhren ungefähr 1000 – 2000 Euro teurer sind als Geräte mit Röhren der ersten Generation. Der Hauptunterschied liegt in einem Bauteil, der Mikro-Kanal-Platte (MCP). Diese wirkt als ein Elektronenverstärker und sitzt direkt hinter der Photokathode. So ist es diesen Röhren möglich, das Licht um ein vielfaches mehr zu verstärken als Röhren der 1.Generation. Somit ist das Bild nicht nur heller sondern auch um einiges schärfer.

  • Photo-Kathode : Multi-Alkali
  • Auflösung von 40-45 lp/mm
  • Signal-Rausch-Verhältnis von 14-18
  • Lebensdauer ca. 5.000 Std

Generation 2+ (sel.) / 2IA Röhren Geräte

bei der Produtkion der der GEN II+ Röhren kommt es immer wieder vor, das es Qualitätsausschläge zum Guten und zum Schlechten hin gibt. Während die schlechten Röhren aussortiert und überarbeitet werden, ist es den sehr gut gelungen Röhren vergönnt als GEN 2+ (sel.) ausgewählt zu werden. Somit sind GEN II+ (sel.) / GEN 2IA handverlesene Röhren der zweiten Generation, die von besonderer Qualität sind.

  • Photo-Kathode : Multi-Alkali
  • Auflösung von 40-48 lp/mm
  • Signal-Rausch-Verhältnis von 14-20
  • Lebensdauer ca. 5.000 Std

Generartion CGTI

Diese Röhren sind eine Weiterentwicklung der Gen II Röhren. Bei diesen Röhren wurde durch geringfügige Änderungen des Aufbaus und der Bauteile eine noch bessere Leistung und Haltbarkeit erreicht. Der wahrnehmbare Lichtwellenlängenbereich wurde nochmals vergrößert.

Dies sind die derzeit besten legal ausführbahren Röhren aus den USA  !

  • Photo-Kathode : Multi-Alkali
  • Auflösung von 45-54 lp/mm
  • Signal-Rausch-Verhältnis von 15-22
  • Lebensdauer ca. 10.000 Std

Generation 3 Röhren / Geräte

Bei Röhren der dritten Generation wurde eine neue Photokathode entwickelt, diese basiert nun auf einer Gallium/Arsenit Schicht und kann die Helligkeit und Schärfe nochmals steigern gegenüber Röhren der zweiten Generation. Zusätzlich wurde eine Ionen-Barriere integriert um die Lebensdauer dieser Röhren zu verlängern. Mit Röhren der dritten Generation erhalten sie ein optimales Bild von dunklen Umgebungen.

  • Photo-Kathode : Gallium / Arsenit
  • Auflösung durchschnittlich 64 lp/mm
  • Signal-Rausch-Verhältnis durchschnittlich 26
  • Lebensdauer ca. 10.000 Std

Infrarotaufheller / IR-Aufheller / IR-Strahler

Ermöglicht die Sicht in absoluter Dunkelheit mit einem Nachtsichtgerät. Vergleichbar mit einer Taschenlampe, deren ausgestrahltes Licht allerdings nur mit einem Nachtsichtgerät sichtbar gemacht werden kann. Mit dem blossen Auge ist der Lichtkegel eines IR-Strahlers nicht zu sehen

Laser-Entfernungsmessgerät

ist ein Gerät das mit hilfe von unsichtbaren Laserstrahlen eine Entfernung zu einem weit entfernten Objekt messen kann. Strahlen werden ausgesandt und am Zielobjekt reflektiert. Dann wird ein Faktor aus der benötigten Zeit für diese Strecke gebildet und automatisch errechnet wie weit das Ziel entfernt ist.

Lichverstärkung

siehe "Gain"

Lp/mm

siehe "Auflösung"

Monokulares Nachtsichtgerät

Nachtsichtgerät mit einem Objektiv und einem Okular.

Nachtzielgeräte / Nachtzielhilfen

sind Nachtsichtgeräte die benutzt werden können um sie auf einer Waffe zu montieren, um so in der Dunkelheit einen gezielten Schuss abgeben zu können. Es gibt verschiedene Varianten : Nachtzielfernohr, Okularaufsätze, Objekivvorsätze. In Deutschland und Österreich ist der Gebrauch solcher Geräte verboten !

Objektiv

Eine Linse die das Licht der Umgebung sammelt und dann ein Bild auf einem digitalen Bildsensor oder auf einer Bildwandlerröhre abbildet. Desto niedriger die F-Zahl (z.B. F1/1,2) ist, desto mehr Licht dringt durch Objektiv und das Bild wird heller. Objektive sind mit verschiedenen Vergrößerungen erhältlich.

Objektivvorsatz-Nachtsichtgerät

auch als Objektivbooster bezeichnet, ist eine Nachtzielhilfe, die von Vorne auf das Objektiv einer Zielfernrohrs gesteckt werden kann. Somit wird das Umgebungslicht durch das Nachtsichtgerät verstärkt und das Bild des Nachtsichtgerätes kann durch die normale Tageslichtoptik betrachtet werden.In Deutschland und Österreich ist der Gebrauch solcher Geräte verboten !

Okular

Die Ihrem Auge zugewandte Seite der Optik z.b. eines Zielfernrohrs.

Okularaufsatz-Nachtsichtgerät

auch als Okularbooster bezeichnet, ist eine Nachtziellösung, die von Hinten auf das Okular eines Zielfernrohrs gesteckt werden kann. Somit wird das Bild inklusiv Absehen, das durch die Tageslichtoptik (Zielfernrohr) erzeugt wird, durch das Nachtsichtgerät verstärkt. In Deutschland und Österreich ist der Gebrauch solcher Geräte verboten !

Okulareinstellung

Möglichkeit zum Anpassen des Nachtsichtgeräts an Ihre persönliche Sehschärfe.

Optische Vergütung

eine Vergütung einer Glasoberfläche ermöglicht den Lichtverlust zu minimieren. Es werden verschiedene Schichten aufgetragen, die teilweise die Wellenlänge des durchdringenden Lichts in den sichtbaren Wellenlängenbereich verschiebt.

Phosphorschirm

Auf der Rückseite der Bildwandlerröhre ist der Phosphaorschirm lokalisiert, dort zeigt er ein für das menschliche Auge sichtbares Bild der Nacht. Normalerweise ist das Bild in grüner Farbe, da diese Für das menschliche Auge am angenehmsten ist und am meisten Farbtöne unterschieden werden können.

Photokathodenempfindlichkeit (Photocathode Sensitivity)

an der Photokathode wird Licht in Elektronen umgewandelt, das Maß dafür wird in Mikroampère pro Lumen angegeben. Mit diesem Wert können Röhren verglichen Werten, jedoch dürfen die anderen Werte wie Signal/Rausch Verhältnis nicht außer Acht gelassen werden. Zum ermitteln dieses Wertes wird die Bildverstärkerröhre mit einer Lichtquelle bei einer Lichttemperatur von 2856 Kelvon bestrahlt und die Empfindlichkeit gemessen.

Signal-Rauschverhältnis (Signal to Noise Ratio - S/N - SNR)

so wird das Verhältnis von verstärkten Signalen zum Bildrauschen bezeichnet. Das Signal muß stärker sein als das Rauschen, da sonst das Signal im Rauschen "verschwindet". Das Verhältnis ändert sich mit der Umgebungshelligkeit, da das Rauschen ein konstater Wert ist und die Signale mit zunehmender Helligkeit stärker werden. Desto höher der S/N-Wert ist, desto dunkler darf die betrachtete Umgebung sein.

Sehfeld / Sichtfeld

gibt die Größe des sichtbaren Bereichs beim Blick durch das optische Gerät an. Normalerweise wird diese Größe in Meter Sehfeld pro 1000 Meter Entfernung angegeben (z.B. 121m/1000m). Desto höher die Vergrößerung gewählt wird, desto kleiner wird das Sehfeld. Bei Zielfernrohren wird diese Angabe auf 100 Meter bezogen

Speicherkarten

sind ein digitales Speichermedium. Bei Kameras ist dieses Speichermedium zu vergleichen mit einem Fotofilm. Diese Karten haben aber den Vorteil, das Sie nahezu unendlich oft überschrieben werden könnnen und nicht nur Bilder sondern auch Texte oder sonstige digitale Daten speichern können. Die Größe wird üblicherweise in MB (Megabyte) angegeben. Das  gängigste Format sind SD-Karten.

USB Schnittstelle / USB Port

diese Schnittstelle dient der Verbindung eines Geräts mit einem Computer. Beispielsweise können Digitalkameras über einen USB-Port und ein USB-Kabel mit einem Laptop verbunden werden, um so die aufgenommen Bilder von der Kamera genau anschauen zu können.

-